Unternehmen

Zum 28. Juli 2022 treten Änderungen in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) in Kraft. Für Anträge beim BAFA (Einzelmaßnahmen Zuschuss) gilt eine Übergangsregelung bis einschließlich 14. August 2022. Weitere Informationen finden Sie in den BEG-FAQs.

Sprungmarken-Navigation

Das passende Förderprogramm für Unternehmen finden

Es gibt viele gute Gründe, um auf Energie- und Ressourceneffizienz in Ihrem Unternehmen zu setzen. Hier erfahren Sie, welche Förderprogramme Sie nutzen können, wo Sie Beratung finden und worauf Sie achten müssen. Die Angebote richten sich an alle kleinen, mittleren und große Unternehmen.

Symbolicon für Beratung

Beratung

InfoEnergieberatung für Sanierungskonzept, Sanierungsfahrplan oder Neubau eines energieeffizienten Nichtwohngebäudes und Orientierungsberatung für Energiespar-Contracting
Fördersatzmax. 80 % der Beratungskosten
förderfähige Kostenmax. 6.000 € im Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247
max. 8.000 € im Modul 2: Energieberatung DIN V 18599
max. 10.000 € im Modul 3: Contracting-Orientierungsberatung
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoEnergetische Fachplanungs- und Baubegleitungsleistungen im Zusammenhang mit der Umsetzung von Einzelmaßnahmen in Bestandsgebäuden, bei der Errichtung von Effizienzgebäuden und energetischen Sanierungen bei denen eine neue Effizienzgebäude-Stufe erreicht wird.
Fördersatzmax. 50 % der förderfähigen Kosten
förderfähige Kosten
  • Bei Einzelmaßnahmen (BEG EM): max. 5 € pro Quadratmeter Nettogrundfläche (NGF) (insgesamt max. 20.000 € pro Vorhaben).
  • Bei Nichtwohngebäuden (BEG NWG): max. 10 € pro Quadratmeter Nettogrundfläche (max. 40.000 € pro Vorhaben).
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
Symbolicon für Kommunale Gebäude

Gebäude

Info

Gebäudehülle (Dämmung Wände, Dach, Keller, Austausch Fenster/Türen)

Anlagentechnik (Lüftungsanlagen, Smart Home, Raumkühlung)

Heizungsanlagen (Renewable Ready, Hybridanlage, Solarthermie, Wärmepumpe, Biomasseanlage, innovative Heizanlagen, EE-Hybridheizungen, Anschluss Gebäude-/Wärmenetz, Errichtung, Umbau oder Erweiterung Gebäudenetz)

Heizungsoptimierung

Fachplanung und Baubegleitung

Fördersatz20 % für Maßnahmen an der Gebäudehülle, Anlagentechnik, Heizungsoptimierung
20 - 50 % für Maßnahmen an der Heizungsanlage
50 % Fachplanung und Baubegleitung
förderfähige Kostenmax. 15 Mio. € (brutto)
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoEnergieeffizientes Bauen und Sanieren von Nichtwohngebäuden inkl. Denkmäler
Fördersatzzinsgünstiger Kredit mit max. 50 % Tilgungszuschuss
förderfähige Kostenmax. 15 Mio. €
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoEinbau in neue oder bestehende Gebäude, Wartung und Energieberatung
FördersatzGrundförderung: Festbetrag in Höhe von 6.800 €; Zusatzförderung: leistungsabhängiger Betrag von 550 € je angefangene 100 W elektrischer Leistung für die Leistungsklassen 0,25 – 5,0 kW
förderfähige Kostenmax. 34.300 €
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoAnreizung von Investitionen in Serielle Sanierungen. Dazu zählen insbesondere die Entwicklung neuartiger Verfahren und Komponenten zur Seriellen Sanierung sowie die Etablierung neuer Sanierungsverfahren am Markt.
Fördersatzmax. 60 % der förderfähigen Kosten in Modul I: Förderung von Durchführbarkeits- und Machbarkeitsstudien
max. 55 % in Modul II: Förderung der Forschung und Entwicklung serieller Sanierungskomponenten und die Förderung der Erprobung serieller Sanierungskomponenten für individuelle Pilotprojekte
max. 20 % in Modul III: Förderung des Aufbaus/der Erweiterung von Produktionskapazitäten serieller Sanierungskomponenten
förderfähige Kostenmax. 150.000 € in Modul I
max. 5 Mio. € in Modul II
max. 2 Mio. € in Modul III
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
Symbolicon für Wärmeinfrastruktur

Prozesse & Anlagen

Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (BAFA, KfW, VDI) (Förderoptionen Zuschuss und Kredit)

InfoHocheffiziente Technologien und Prozesse, Förderung von Einzelmaßnahmen (z. B. elektr. Motoren, Pumpen, Ventilatoren, Druckluftanlagen)
Fördersatz30 %, für kleine und mittlere Unternehmen 40 %
förderfähige Kostenmax. 200.000 € / Vorhaben
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoSolarthermie, Wärmepumpen, Biomasseanlagen
Fördersatz 45 %, für kleine und mittlere Unternehmen 55 %
förderfähige Kostenmax. 15 Mio. € / Vorhaben
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoErwerb und Installation von Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik und Sensorik zum Monitoring und zur Einbindung in ein Energiemanagementsystem sowie Energiemanagementsoftware
Fördersatz30 %, für kleine und mittlere Unternehmen 40 %
förderfähige Kostenmax. 15 Mio. € / Vorhaben
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoEnergetische und ressourcenorientierte Optimierung von Produktionsanlagen und -prozessen (u. a. Abwärmenutzung) auf Basis eines Einsparkonzepts
Fördersatz30 %, für kleine und mittlere Unternehmen 40 %, Abwärmeerschließung zur außerbetrieblichen Nutzung: 40%, für kleine und mittlere Unternehmen 50 %
förderfähige Kostenmax. 500 €/jährlich gesparte t CO2,
für kleine und mittlere Unternehmen max. 900 €/jährlich gesparte t CO2
max. 15 Mio. € / Vorhaben
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
InfoErstellung eines Transformationskonzepts für Unternehmen hin zu Treibhausgasneutralität (inkl. CO2-Bilanzierung für Standorte bzw. ganze Unternehmen)
Fördersatz50 %, für kleine und mittlere Unternehmen 60 %
förderfähige Kostenmax. 80.000 € / Transformationskonzept
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.

Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (Förderoptionen Wettbewerb)

InfoProjekte zur energie- und ressourcenbezogenen Optimierung von Produktionsanlagen und -prozessen (u. a. Abwärmenutzung, Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien) mit einer Amortisationszeit (ohne Förderung) von mindestens 4 Jahren. Zentrales Kriterium für die Förderentscheidung ist die Fördereffizienz, d. h. die je Euro Förderung erreichte jährliche CO2-Einsparung.
Fördersatzmax. 60 % der förderfähigen Kosten
förderfähige Kostenmax. 10 Mio. € pro Vorhaben
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
Förderwegweiser Energieeffizienz auf Laptop

Welche Förderung passt zu Ihrem Vorhaben?

Nur wenige Klicks entfernt: Hier finden Sie genau das Förderprogramm, das zu Ihnen passt. Für alle Privatpersonen, Unternehmen, Kommunen oder gemeinnützige Organisationen, die energieeffizienter werden möchten.

Zum Förderwegweiser Energieeffizienz

Weitere Förderprogramme

  • In der Förderdatenbank des Bundes erhalten Sie Informationen zu den Förderprogrammen des Bundes, der Länder und der EU in allen Themenbereichen. Neben der Fördermittelrecherche stehen allgemeine Informationen zu Finanzierung und Förderwissen sowie Begriffserläuterungen zur Verfügung.

Symbol: Telefonberatung Hotline 0800 - 0115 000 Für allgemeine Fragen
Montag bis Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr